Geschichte

Martina Kirschke ist gelernte Erzieherin und hat 2010 in ihrer Elternzeit das erste Tageskind aufgenommen. Nachfrage und Interesse seitens der Eltern stiegen stetig. Besonders das naturnahe Konzept und der direkte Bezug zum Bauernhof und den Hoftieren machten ihre Betreuung in der Region einzigartig. Im Sommer 2012 betreuten Martina Kirschke, ihre Kollegin Merle Sannes (ebenfalls Erzieherin) und zwei Vertretungskräfte bis zu 12 Kinder im Alter von 1-3 Jahren. Der Wunsch nach einer Betreuung über das so genannte „Krippenalter“ hinaus, wurde von den Eltern oft geäußert. Da für Martina Kirschke das Motto „Beruf ist Berufung“ steht und der Bauernhof ein großes Potenzial hergibt, hat sie ihr bewährtes Konzept weiter ausgebaut. Das große Ziel war, einen „richtigen“ Kindergarten zu eröffnen. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie in einem alten Fachwerkhaus wunderschöne Räumlichkeiten geschaffen. Während der Umbauphase haben ihre Kollegin, sowie alle Eltern tatkräftig mit „angepackt“ und das Projekt „Bauernhofkindergarten“ rückte immer näher. Nach und nach entstand ein großzügiges und natürlich angelegtes Außengelände. Die hofeigenen Tiere wurden in das Gelände integriert, sodass ein direkter Kontakt zu den Tieren besteht. Seit 2014 werden bis zu 20 Kinder im Alter von 3-6 Jahren im „Bauernhofkindergarten“ betreut.

Doch mit der Zeit wurde deutlich, dass weiterhin der Bedarf einer Betreuung für Krippenkinder groß war. Der Bauernhof bietet viel Potenzial, der Kinderhof soll sich weiterentwickeln und auch kleineren Kindern diese besondere Betreuungsform bieten. Aus diesem Grund hat Familie Kirschke sich dazu entschlossen, eine Krippengruppe zu bauen. Seit Oktober 2018 können nun auch bis zu 15 Krippenkinder im Alter von 1-3 Jahren auf dem Kinderhof betreut werden.  

Danke

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Eltern, Erzieherinnen, lieben Helfern und Sponsoren, die uns tatkräftig bei der Planung und Umsetzung unserer Kita unterstützt haben. Ohne diese Hilfe wären wir nicht da, wo wir jetzt sind!

Ein ganz besonderes DANKESCHÖN geht an: 

    •   Almased, Bienenbüttel
    •  Solinski Zaunbau, Bienenbüttel
    •   Besenthal Transport & Handel, Bargfeld
    •   Martin Witthöft Sanitär- und Heizungstechnik, Bienenbüttel
    •       Zimmermeister Amadeus Phillip, Ebstorf
    •       Lindhorst Gebäudetechnik, Bad Bevensen
    •   Malereibetrieb Peek, Bad Bevensen
    •   Möbelfundgrube, Uelzen
    •      APT, Bienenbüttel
    •   Bäckerei „Der Heidbäcker“, Wittorf
    •   Tischlerei Johannßen, Rieste
    •      Besenthal & Söhne GbR, Bargfeld
    •   Heidelbeeranbau Ulrich Dräger, Gr. Süstedt
    •   AHT, Christian Steep GmbH & Co.KG
    •       Günther Renz
    •   Nathalie Gusan
    •   Elektromeister Wieckhorst, Ebstorf
    •   Volksbank Bienenbüttel
    •   Steuerbüro Lücke, Uelzen
    •   Rechtsanwalt und Notar Klaus Westermann
    •   Bürgerstiftung Bienenbüttel
    •   Familie Schöniger
    •   Schreinerei Manuel Enczmann
    •     Brigitta Lichte
    •   Rita Lüddecke